Der Hund Gesundheit


Aspirin Vergiftungen bei Hunden

Aspirin Toxizität bei Hunden

Aspirin, eine nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente, hat positive Auswirkungen, einschließlich Anti-Thrombozyten-, entzündungshemmende, und analgetische Eigenschaften. Jedoch, es kann auch toxische. Einmal eingenommen, Aspirin bildet Salicylsäure, die dann im ganzen Körper verteilt.

Hundebesitzer müssen daher folgen ihren Tierarzt Bestellungen streng, wenn sie Aspirin aus irgendeinem Grund verwenden.

Symptome und Typen

Einer der ersten spürbaren Anzeichen ist der Verlust des Appetits. Weitere Symptome sind Erbrechen, Durchfall, und Darmblutungen auf durch Geschwüre im Magen und Dünndarm gebracht. Das zentrale Nervensystem betroffen ist und der Hund kann Schwierigkeiten beim Gehen haben, schwach erscheinen und unkoordiniert, oder sogar zusammenbrechen. Verlust des Bewusstseins und plötzlicher Tod kann auch auftreten,.

Da ungiftig Ebenen produzieren können diese Symptome, Besitzer sollten für alle Verdauungsproblemen oder Änderung im Verhalten zu überwachen wenn sie ihren Hund Aspirin für jeden medizinischen Grund. Wenn eine signifikante Menge an Aspirin eingenommen, Notfallbehandlung notwendig.

Diagnose

Wenn Sie wissen oder vermuten wissen, dass Ihr Hund hat Aspirin eingenommen, Diagnosetests sollte von der Schwere der Toxizität konzentrieren. Eine Blutprobe wird entnommen, um Zellzahlen und Serum Chemikalien beurteilen. Normalerweise ist der Hund blutarm und hat Elektrolyt-Anomalien. Zusätzliche Blut kann auch unternommen, um seine Gerinnungsfähigkeit beurteilen.

Behandlung

Hunde im behandelten 12 Stunden mit begrenzten Anzeichen von Leiden kann die Konzentration von Aspirin im Körper verringert durch eine vorgeschriebene Behandlung Dekontamination. Je früher diese Pflege beginnt, die bessere. Der Tierarzt kann auch empfehlen Ihnen, Erbrechen zu Hause zu induzieren, bevor er in die Klinik zur Behandlung. Durch Auslösen von Erbrechen, oder Pumpen den Magen (Magenspülung), der Tierarzt so viel Aspirin als möglich zu entfernen. Aktivkohle kann nach dem Erbrechen gegeben werden, um das Aspirin nehmen.

Medikamente, die Heilung fördern oder schützen den Magen-Darm-Futter sind ebenfalls allgemein vorgeschriebenen. Je nach dem Hund den Status, Flüssigkeiten und andere unterstützende Behandlungen notwendig sein. Krankenhausaufenthalt und wiederholten Blutanalyse ist oft notwendig, bis der Hund ist stabil.