Der Hund Gesundheit


Blut im Urin von Hunden

Hämaturie bei Hunden

Hämaturie ist eine Bedingung, die das Blut bewirkt, dass in den Urin fallen, und die kann auf eine ernsthafte Grunderkrankung. Familiäre Hämaturie (ein Zustand, in dem das Blut in den Urin läuft in bestimmten Familien von Tieren) wird in der Regel bei jungen Hunden verwickelt, während Krebs ist die übliche Ursache bei älteren Hunden. Frauen haben ein höheres Risiko für Harnwegsinfektionen, die Blut führen im Urin sind als Männer.

Symptome

Die Symptome der Hämaturie sind Blut im Urin, ein Zeichen an sich. Rotstichige Urin, mit oder ohne anormalem häufige Passage von Urin wird offensichtlich sein,. Bei Patienten mit Krebs, eine Masse kann während der körperlichen Untersuchung getastet werden. Bei Rüden eine vergrößerte und / oder schmerzhafte Prostata kann während der körperlichen Untersuchung zu spüren, und Bauchschmerzen werden bei einigen Patienten deutlich.

Patienten mit einer Blutgerinnungsstörung kann mit subdermal Hautblutungen präsentieren, Bedingungen wie Petechien und Ekchymosen bekannt, die erscheinen als blaue Flecken. Diese verfärbten Flecken durch runde angegeben werden, violett, nicht erhabenen Flecken auf der Haut.

Ursachen

Systemische Ursachen sind in der Regel aufgrund der Koagulopathie (Gerinnung)
Geringe Anzahl von Blutplättchen oder Thrombozyten im Blut (ein Zustand, wie Thrombozytopenie bekannt)
Erkrankungen der oberen Harnwege sind durch eine Entzündung der Blutgefäße verursacht (bekannt als Vaskulitis)

Oberen Harnwege - die Nieren und Harnleiter:
Strukturelle oder anatomische Krankheit, wie zystische Nierenerkrankungen und familiäre Nierenerkrankungen
Metabolische Erkrankungen, wie Nierensteine
Neoplasie
Infektionskrankheiten
Nephritis
Idiopathische Ursachen
Trauma

In der unteren Harnwege:
Infektionskrankheiten
Entzündliche Erkrankung der Niere
Unbekannter Ursache
Trauma

Der unteren Harnwege - Blase und Harnröhre:
Strukturelle oder anatomische Probleme wie Blase Missbildungen zu bringen auf Hämaturie verwickelt
Metabolische Ursachen, wie Steine, möglich sind
Neoplasie

Infektionskrankheiten (wie bakterielle, Pilz-, und Viruserkrankung):
Idiopathische Ursachen
Trauma
Chemotherapie kann zu entlocken Hämaturie
Unbekannter Ursache
Trauma

Fragen, die die Genitalien sind Stoffwechselerkrankungen:
Heizzyklus, oder Brunst
Neoplasie
Krebs oder Tumoren
Iinfectious Erkrankung wie aus Bakterien und Pilzen
Entzündliche Erkrankung
Trauma

Diagnose

Sie müssen eine gründliche Geschichte der Gesundheit Ihres Hundes geben,, einschließlich einer Vorgeschichte von Symptomen, und mögliche Vorfälle haben könnte gefällt diese Bedingung. Die Geschichte, die Sie geben kann Ihr Tierarzt Hinweise auf die Organe verursacht werden sekundäre Symptome. Ihr Tierarzt wird eine gründliche körperliche Untersuchung auf Ihren Hund ausführen, mit einem kompletten Blutbild, einschließlich einer chemischen Blutbild, ein komplettes Blutbild, und eine Urinanalyse. Bei Rüden, Prüfung eines Ejakulat Probe wird dazu beitragen, Prostata-Erkrankung zu identifizieren.

Differentialdiagnosen für blutigem Urin sind andere Ursachen für verfärbte Urin. Die gemeinsamen Urin Reagenzstreifen Tests für Blut sind entworfen, um rote Blutkörperchen detektieren, Hämoglobin, oder Protein. Ernährung wird auch in Betracht gezogen werden. Wenn Sie zur Ergänzung Ihres Hundes Ernährung mit Vitaminen oder etwas anderes von einer regulären kibble Ernährung, Sie müssen dies mit Ihrem Tierarzt Aktien, da erhebliche Dosen von Vitamin C (Ascorbinsäure Hilfe) können falsch-negative Reagenzteststreifen Ergebnissen führen.

Ultraschall, Radiographie, und Kontrast Radiographie kann in einer Diagnose nützlich. Falls Raumforderungen werden angezeigt, eine Biopsie kann eine definitive Diagnose erforderlich. A Vaginoskopie bei Hündinnen, oder eine Zystoskopie bei männlichen Hunden wird ausgeschlossen Neoplasien und unteren Harnwege Probleme.

Behandlung

Behandlung der Hämaturie werden, hängen von den primären oder assoziierten Krankheiten, die die zugrunde liegende Ursache für den Zustand sind. Harnwegsinfektion kann mit einer anderen Krankheit, die die Harnwege in Verbindung gebracht werden, wie Krebs, oder Harnwege Steine (Urolithiasis). Oder, Hämaturie kann durch eine Bedingung, die den Körper im Allgemeinen beinhaltet verursacht werden, wie mit einer übermäßigen Produktion von Steroiden der Nebenniere, oder Diabetes. Eine systemische allgemeine Bedingung müssen behandelt werden, bevor die Hämaturie kann gelöst werden.

Chirurgie kann für Fälle mit Harnwege Steine ​​angegeben werden, Neoplasie, und traumatischen Verletzungen des Harntraktes. Bluttransfusionen können erforderlich sein, wenn Ihr Hund hat eine stark verminderte Zahl der roten Blutkörperchen. Flüssigkeiten werden verwendet, um eine Dehydratation zu behandeln, und Antibiotika können verwendet werden, um eine Harnwegsinfektion und generalisierte Erkrankungen, die durch Bakterien im Blut zu behandeln (Bakteriämie). Urolithiasis und Nierenversagen kann verlangen, Ernährungsumstellung top Rückfall zu verhindern.

Wenn Ihr Hund ist von einer Störung der Blutgerinnung leiden, das Blut dünner Heparin kann verwendet werden, um sie unter Kontrolle zu sein.