Der Hund Gesundheit


Knochenentzündung (Panosteitis) bei Hunden

Panosteitis bei Hunden

Panosteitis bezieht sich auf ein kurzlebiges (selbstbegrenzenden) und schmerzhaften Zustand, der durch Hinken und Lahmheit gekennzeichnet. Es ist eine Bedingung, die die langen Knochen wirkt in den Beinen von jungen Hunden, Regel im Alter zwischen 5 auf 18 Monate. Es kann mit jeder Rasse auftreten, aber es ist häufiger in mittleren- bis große Hunderassen.

Die Entzündung kann sich auf eine oder mehrere der Hund die Gliedmaßen, macht es schwierig und schmerzhaft zu bewegen. Mit einer Behandlung, die Entzündung reduziert werden kann und das Tier in voller Funktion und Aktivität zurückgewinnen.

Panosteitis können sowohl Hunde und Katzen. Wenn Sie möchten mehr darüber erfahren, wie diese Bedingung betrifft Katzen, Bitte besuchen Sie diese Seite in der PetMD Gesundheits-Bibliothek.

Symptome und Typen

Lahmheit wird häufig durch Schwierigkeiten beim Gehen auf den vorderen Beinen gekennzeichnet, da es oft ein tiefer Schmerz mit den Knochen verbundenen. Während die Entzündung ist häufiger in den Vorderbeinen, es wird auch in den hinteren Beinen gefunden.

Einige Hunde zeigen auch Fieber, Depression, Gewichtsverlust, und Anorexie. Zusätzlich, wenn die Bedingung nicht korrigiert, Einige Hunde können erleben Verlust von Muskelmasse (Atrophie) im Laufe der Zeit mit dem Mangel an Muskel Nutzung.

Ursachen

Insgesamt, die Ursachen der Panosteitis sind unbekannt. Während Lahmheit kann sich auf jeden Rasse in jedem Alter, es ist am häufigsten bei jüngeren Rassen, insbesondere, der Deutsche Schäferhund. Die Lahmheit kann auf eigene auftreten oder es kann mit anderen orthopädischen Erkrankungen begleitet werden.

Diagnose

Gelenkschmerzen können Tage bis Monate dauern, und wird von leichter bis schwerer. Ihr Tierarzt wird prüfen, Ihren Hund auszuschließen Rahmenbedingungen andere als eine Entzündung der Knochen. X-ray Imaging-und Blutanalyse wird verwendet, um für alle Rahmenbedingungen zu suchen. In den meisten Fällen, die Entzündung wird die Ursache des Schmerzes zu sein und kann mit Medikamenten Behandlung reduziert werden,.

Behandlung

In einigen Fällen, entzündungshemmende Medikamente verschrieben und verabreicht zu helfen mit dem Schmerz und zu ermutigen, zu Fuß. Steroide können auch bei der Reduktion von Entzündungen in den Knochen zu unterstützen.

Begrenzte Tätigkeit wird dazu beitragen, Ihren Hund die Schmerzen zu reduzieren. Unter Berücksichtigung Ihres Haustieres Zeit sich zu erholen, und Zeit für die Gelenke und Knochen zu heilen, jedoch, nicht zu einer Verringerung der Geschwindigkeit der Erholung.

Es wird empfohlen, dass Sie Ihren Hund zu treffen, um erneut überprüft werden alle zwei bis vier Wochen für den Fortschritt, sowie zu erkennen, ob es weitere schwerwiegende medizinische Probleme zugrunde, die verursacht wurden, die Probleme sind.

Vorbeugung

Es gibt derzeit keine bekannte präventive Maßnahmen für diese Erkrankung.