Der Hund Gesundheit


Zirrhose und Fibrose der Leber bei Hunden

Leberzirrhose ist die generalisierte (verbreiten) Narbengewebebildung, im Zusammenhang mit regenerativen Knötchen, oder Massen, und gestörten Leber-Architektur. Leberfibrose, andererseits, umfasst die Bildung von Narbengewebe, normalem Lebergewebe ersetzt. Diese Bedingung kann vererbt oder erworben werden. Dobermann, Cocker Spaniel, und Labrador Retriever sind besonders anfällig für langfristige (chronisch) Entzündung der Leber; ein Zustand, wie chronische Hepatitis bekannt.

Symptome und Typen

Anfälle
Blindheit
Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle
Energiemangel
Appetitlosigkeit (Anorexie)
Schlechte körperliche Verfassung
Erbrechen
Durchfall
Verstopfung
Schwarz, teeriger Stuhl aufgrund der Anwesenheit von Blut verdaut
Vermehrter Durst
Vermehrtes Wasserlassen
Gelbliche Verfärbung des Zahnfleisches und anderen Geweben des Körpers
Mögliche Blutungsneigung (ungewöhnlich)
Hautveränderungen mit oberflächlichen, Colitis Entzündung (Dermatitis nekrolytische Oberfläche)

Ursachen

Langfristig (chronisch) Leberschäden
Langfristig (chronisch) entzündliche Darmerkrankung (IBD)
Medikamente – oder Toxin-induzierte Leberschäden – Kupfer-Speicher Lebererkrankungen (Kupfer-Speicher Hepatopathie); Medikamente zur Kontrolle von Anfällen (bekannt als Antikonvulsiva); Azol Medikamente zur Behandlung von Pilzinfektionen; Medikamente zur Behandlung von Darmparasiten (Oxibendazol); Antibiotikum (Trimethoprim-Sulfamethoxazol); Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs); langfristig (chronisch) Lebensmittel übertragbaren Toxin (Aflatoxine)
Infektionskrankheiten
Langfristig (chronisch) Blockade der extrahepatischen oder Choledochus (extrahepatischen Gallengang Obstruktion) – länger als sechs Wochen

Diagnose

Ihr Tierarzt wird eine gründliche körperliche Untersuchung auf Ihren Hund ausführen, unter Berücksichtigung der Vorgeschichte der Symptome und mögliche Vorfälle haben könnte gefällt diese Bedingung. Ein Blut-chemisches Profil, ein komplettes Blutbild, ein Elektrolyt-Panel und eine Urinanalyse, um andere Ursachen der Krankheit sind auch Standard-Prüfverfahren.

Eine feine Nadel sollte Aspirat aus der Leber für eine Probe entnommen werden, um für zytologische Analyse gesendet werden. Eine Leberbiopsie gemacht über Laparoskop kann auch erforderlich sein, um eine endgültige Diagnose zu bilden.

Behandlung

Patienten mit minimalen können ambulant behandelt, solange sie noch normal essen werden. Patienten mit schweren Anzeichen sollte ins Krankenhaus eingeliefert werden, gegebener Mediums Therapie, wenn nötig und eine Magensonde eingeführt, wenn sie die Symptome der Magersucht sind. Elektrolyte ergänzt, während die Verwaltung Flüssigkeiten werden, und einige Patienten reagieren gut auf B-Vitaminen.

Wenn es Bauchwasser Aufbau, die Flüssigkeit müssen erschlossen und entfernt werden, und Natrium in der Nahrung beschränkt, bis die Ursache des build-up wurde behoben.

Hunde mit Anzeichen für eine hepatische Enzephalopathie (Ammoniak Aufbau im Blut verursacht neurologische Symptome) sollten Lebensmittel vorenthalten, wie sollten Hunde, Erbrechen und / oder Leiden von Entzündungen der Bauchspeicheldrüse sind. Für hepatische Enzephalopathie, Hunde können Soja oder Milch Protein in Kombination mit der medizinischen Behandlung gegeben werden, um Stickstoff Toleranz zu erhöhen. Diese Patienten sollten Protein Portionen geeignet, um ihr Niveau von Leberfunktionsstörungen individualisiert haben. Albumin beibehalten werden sollten.

Wenn eine Operation ist bei solchen Patienten als, a Blutgerinnung Profil wird durchgeführt werden, sine Patienten mit mehr Gerinnungszeiten haben eine erhöhte Chance von Blutungen, auch während kleinere chirurgische Eingriffe.