Der Hund Gesundheit


Dietary Reaktionen bei Hunden

Magen-Darm-Reaktionen auf Nahrungsmittel bei Hunden

Magen-Darm-Reaktionen auf Nahrungsmittel mit ungewöhnlich hohen klinischen Symptome einer besonderen Diät. Ein Hund, der erlebt ein Nahrungsmittel Reaktion wird nicht in der Lage zu verdauen, absorbieren, und / oder nutzen Sie ein bestimmtes Lebensmittel.

Es ist wichtig anzumerken, dass diese Reaktionen nicht durch Nahrungsmittelallergien, wobei es sich um eine Immunreaktion auf eine bestimmte Komponente einer Diät. Jedoch, beide Reaktionen auf Nahrungsmittel und Nahrungsmittelallergie gemeinsame Symptome, Ursachen, Diagnose, und sogar Behandlungen, so dass es eine Herausforderung für den behandelnden Tierarzt, um zwischen den beiden zu unterscheiden.

Reaktionen auf eine bestimmte Ernährung sind oft aus unbekannten Gründen, sie können aber auf einen bestimmten Ernährungszutat verknüpft werden, Zusatzstoff, oder diätetische Verbindung. Möglich ist auch eine Reaktion auf die toxischen Wirkungen eines bestimmten Lebensmittels Verunreinigung (z.B., Salmonella) oder verdorbene Lebensmittel (z.B., Schimmel / Pilz).

Hunde jeden Alters, Rasse, oder Geschlecht beeinflusst werden kann. Gluten-Empfindlichkeit hat in Irish Setter gemeldet. Laktoseintoleranz ist ein häufiger Befund bei erwachsenen Hunden.

Symptome und Typen

Symptome können nach dem Hinzufügen eines neuen Lebensmittels oder Quelle die Ernährung Ihres Hundes angezeigt. Die klinischen Symptome können nachlassen, im nüchternen Zustand (medizinisch betreut) oder innerhalb weniger Tage eine neue Änderung der Ernährungsgewohnheiten. Häufige Symptome einer diätetischen Reaktion schließen:

Durchfall
Erbrechen
Blähungen / Bauch-Gas
Appetitlosigkeit
Gewichtsverlust
Schlechte Gewichtszunahme
Bauchschmerzen und-beschwerden
Jucken / Kratzen übermäßig
Schlechte körperliche Verfassung

Ursachen

In den meisten Fällen von nachteiligen Reaktionen diätetische, Es ist eine Geschichte von plötzlichen Ernährung ändern. Der Hund kann auch auf Zusatzstoffe zu reagieren, Färbung, Gewürze, oder Propylenglykol, etc. Andere zugrunde liegenden Faktoren gehören die Unfähigkeit, bestimmte Komponente zu nutzen(s) in einem Lebensmittel und Toxizität durch kontaminierten und / oder verdorbene Lebensmittel.

Diagnose

Ihr Tierarzt wird eine detaillierte und umfassende Darstellung der Geschichte von euch nehmen, insbesondere in Bezug auf den Hund Ernährung. Diagnose von Reaktionen auf Nahrungsmittel kann eine entmutigende Aufgabe sein, Denn es gibt eine Reihe von anderen gesundheitlichen Problemen, die ein ähnliches Spektrum von Symptomen erzeugen kann. Zudem, es gibt auch andere Erkrankungen, die mit der Nahrung Unverträglichkeiten auftreten können, Erschwerend der Diagnose.

Laboruntersuchungen beinhalten ein komplettes Blutbild, Biochemie Profil, und Urinanalyse. Jedoch, Die Ergebnisse dieser Tests werden oft als normal befunden, wenn keine anderen zugrunde liegenden Erkrankung vorliegt. Weitere Tests erforderlich sein, um andere Erkrankungen, die ähnliche Symptome bei Hunden führen kann ausgeschlossen werden.

Der am meisten praktizierte diagnostische Verfahren beinhaltet diätetische Manipulation des erkrankten Hundes. In diesem Verfahren Anstrengungen unternommen werden, um herauszufinden, die bestimmte Täter in der Ernährung. Hausgemachte Diäten oder spezielle Diätpläne mit minimalen Zutaten oder Zusatzstoffe werden zunächst verwendet. Dies erleichtert es, den problematischen Diätkomponente im einzelnen Hund festzustellen. Typisch, innerhalb von wenigen Tagen der neue Diät klinischen Symptome beginnen Verbesserung bei diesen Patienten. Nach einer Verbesserung der klinischen Symptome wurde bestätigt, Ihr Tierarzt wird versuchen, die insbesondere Ernährungszutat finden mit Hilfe von verschiedenen diätetischen Zutaten.

Ihr Tierarzt kann auch Endoskopie, ein Verfahren, bei dem eine kleine Kamera, die an einem flexiblen Rohr befestigt ist in dem tatsächlichen Raum zu untersuchenden eingesetzt ist. Auf diese Weise wird die innere Struktur des Darms kann genau untersucht, und ermöglicht Ihren Arzt, um eine Gewebeprobe aus dem Darm zu nehmen für die Laboruntersuchung. Abdominal X-Strahlen können auch in Ausschluss anderer Erkrankungen, die ähnliche klinische Symptome verursachen können nützliche.

Behandlung

Hunde mit starkem Erbrechen, Durchfall, oder andere klinische Symptome können Krankenhausaufenthalt zur intravenösen Flüssigkeitszufuhr erforderlich, Antibiotika, und unterstützende Pflege. In den meisten Fällen, der Hund braucht keine Hospitalisierung.

Der Grundstein für eine erfolgreiche Behandlung Plan ist bei der Ermittlung der säumige Diätkomponente und ohne es aus der Nahrung. Wenn die problematische Diätkomponente kann nicht identifiziert werden, Ihr Tierarzt vorschlagen und garantieren einen diätetisch vollständige Ausschluss-Diät. A trial and error-Methode kann eingesetzt werden, wenn eine Bestätigung der Diagnose nicht erreicht werden kann. Ihr Tierarzt wird einen Plan, um ein-oder ausschließen eine bestimmte diätetische Komponente und überwacht die Reaktion.