Der Hund Gesundheit


Hüftdysplasie bei Hunden

Hüftgelenksdysplasie bei Hunden

Das Hüftgelenk ist der Kugel und der Fassung zusammengesetzt. Die Entwicklung der Hüftdysplasie wird durch eine Interaktion von genetischen und umweltbedingten Faktoren bestimmt, obwohl es ein kompliziertes Muster der Vererbung für diese Erkrankung, mit mehreren beteiligten Gene. Hüftdysplasie ist das Scheitern der Hüftgelenke sich normal zu entwickeln (bekannt als Malformation), allmählich verschlechtert und führt zum Verlust der Funktion der Hüftgelenke.

Hüftdysplasie ist eine der häufigsten Skelett-Erkrankungen bei Hunden gesehen. Geschlecht scheint nicht ein Faktor sein, aber einige Rassen sind eher die genetische Prädisposition für Hüftdysplasie haben als andere Rassen. Große und sehr große Rassen sind am häufigsten betroffen, einschließlich der Great Dane, Saint Bernard, Labrador Retriever, und Schäferhund. Selten, kleine Hunderassen können ebenfalls betroffen sein, aber weniger wahrscheinlich klinischen Anzeichen zeigen.

Hüftdysplasie beginnt oft während ein Hund ist noch jung und körperlich unreif. Früher Beginn entwickelt sich meist nach vier Monaten. Es gibt auch Fälle von späteren Beginn, wo Hüftdysplasie entwickelt sich später aufgrund von Arthrose, eine Form der Gelenkentzündung (Arthritis) Das ist durch eine chronische Verschlechterung gekennzeichnet, oder Degeneration des Gelenkknorpels.

Symptome und Typen

Die Symptome hängen vom Grad der gemeinsamen Lockerheit oder Schlaffheit, der Grad der Gelenkentzündung, und die Dauer der Krankheit.

Früherkennung von Krankheiten: Zeichen stehen auf gemeinsame Lockerheit oder Nachlässigkeit im Zusammenhang
Später Krankheit: Zeichen stehen auf Gelenkverschleiß und Arthrose im Zusammenhang
Verminderte Aktivität
Schwierigkeitsgrad steigt
Zurückhaltung zu laufen, springen, oder Treppen steigen
Intermittierenden oder persistierenden Hinterbeine Gliedmaßen Lahmheiten, oft schlimmer nach dem Training
"Bunny-Hopping,"Oder schwankenden Gang
Schmale Haltung in den hinteren Gliedmaßen (Hinterbeine unnatürlich nah beieinander)
Schmerzen im Hüftgelenk
Gemeinsame Lockerheit oder Nachlässigkeit - Kennlinie der Früherkennung von Krankheiten; dürfen nicht in langfristige Hüftdysplasie durch arthritischen Veränderungen im Hüftgelenk zu sehen
Gitter mit gemeinsamen Bewegung erkannt
Verminderte Beweglichkeit in den Hüftgelenken
Verlust der Muskelmasse in Oberschenkelmuskulatur
Erweiterung der Schultermuskulatur durch mehr Gewicht wird auf Vorderbeine als Hund ausgeübt versucht, das Gewicht auf die Hüften zu vermeiden, was zu zusätzlicher Arbeit für die Schultermuskulatur und anschließende Erweiterung dieser Muskeln

Ursachen

Einflüsse auf die Entwicklung und das Fortschreiten der Hüftdysplasie sind gleichzeitig mit beiden genetischen und umweltbedingten Faktoren:

Genetische Veranlagung für Hip Lockerheit oder Schlaffheit
Schnelle Gewichtszunahme und Fettleibigkeit
Ernährungsfaktoren
Beckenboden-Muskelmasse

Diagnose

Ihr Tierarzt wird eine vollständige körperliche Untersuchung auf Ihren Hund, einschließlich einer Blut-chemisches Profil, ein komplettes Blutbild, ein Elektrolyt-Panel und eine Urinanalyse. Entzündung durch Gelenkerkrankung kann im Blutbild festgestellt werden. Im Rahmen der Vermessung die körperlichen Symptome und Flüssigkeit Arbeit-ups, Ihr Tierarzt müssen auch eine gründliche Geschichte der Gesundheit Ihres Hundes, Auftreten der Symptome, und etwaige Zwischenfälle oder Verletzungen, die möglicherweise zu Ihrem Hund die Symptome beigetragen haben. Alle Informationen, die Sie auf Ihrem Hund die Eltern hilfreich sein wird sowie, wie kann es eine genetische Verbindung sein.

X-Strahlen sind von entscheidender Bedeutung für die Visualisierung der Anzeichen von Hüftdysplasie. Einige der möglichen Ergebnisse könnten degenerative Erkrankung des Rückenmarks sein, Lendenwirbelsäule Instabilität, bilateralen ersticken Krankheit und anderen Knochenerkrankungen.

Behandlung

Ihr Hund kann auf ambulanter Basis, so lange behandelt werden, da sie nicht operiert werden. Die Entscheidung dafür, ob Ihr Hund operiert werden auf Ihrem Hund die Größe abhängen, Alter, und beabsichtigte Funktion (d. h., ob Ihr Hund ist ein Gebrauchshund, so viele große Rassen neigen dazu,). Es wird auch von der Schwere abhängen gemeinsamen Lockerheit, Grad der Arthrose, Ihr Tierarzt die Präferenz für die Behandlung, und die eigene finanzielle Erwägungen. Krankengymnastik (passive Gelenkbeweglichkeit) kann Gelenksteife verringern und zur Erhaltung der Muskel-Integrität. Schwimmen ist eine ausgezeichnete Form der physikalischen Therapie, Förderung von gemeinsamen und Muskelaktivität ohne Erhöhung der Schwere der Gelenkverletzungen.

Gewichtskontrolle ist ein wichtiger Aspekt der Erholung und wird empfohlen, den Druck auf die schmerzhafte Gelenk, wie der Hund bewegt sich verringern. Sie und Ihr Tierarzt müssen zusammenarbeiten, um jede Gewichtszunahme mit reduziertem Training während der Wiederherstellung zu minimieren. Spezielle Diäten für schnell wachsende großer Rassen Hunde entwickelt verringern kann die Schwere der Hüftdysplasie.

Die TPO Chirurgie dreht die Buchse für Hunde weniger als ein Jahr alt. Die juvenile pubic symphysiodesis Operation bei Hunden, die jünger als sechs Monate sind, durchgeführt, Absicherung Teil des Beckens zusammen Hüftgelenks Stabilität zu verbessern. Ein künstliches Hüftgelenk wird in erwachsenen Hunden, die nicht reagieren gut auf medikamentöse Therapie und die von schweren Arthrose leiden getan. Die meisten Hunde übernimmt diese Art der Chirurgie, mit akzeptablen Hip-Funktion nach der Erholungsphase. Excision Endoprothetik wird durchgeführt, wenn Hüftoperation ist kostspielig. In dieser Operation die Kugel des Hüftgelenks entfernt, Verlassen Muskeln als gemeinsames Handeln. Diese Operation funktioniert am besten für Hunde mit einem Gewicht von weniger als 44 Pfund, und für Hunde mit guten Hüftmuskulatur.

Ihr Tierarzt kann auch vorschreiben, entzündungshemmende Medikamente zur Schwellung und Entzündung zu reduzieren, zusammen mit Schmerzmittel für die Milderung der Schwere der Schmerzen.