Der Hund Gesundheit


Lockjaw bei Hunden

Bazillus Tetanus-Infektion in Hunden

Tetanus ist eine gelegentliche Krankheit bei Hunden, das Ergebnis einer Infektion mit einem Bakterium Clostridium tetani. Dieses Bakterium ist in der Regel im Boden und andere niedrige Sauerstoff-Umgebungen vorhanden, sondern auch im Darm von Säugetieren und in der tote Gewebe der Wunden, die erstellt werden, um Verletzungen durch, Chirurgie, Verbrennungen, Frostbeulen, und Frakturen.

Ein typisches Merkmal dieses Bakterium ist, dass es ohne Sauerstoff leben (anaeroben) und kann in der Umgebung für einen längeren Zeitraum verbleiben durch Bilden Sporen. Sobald günstige Bedingungen vorhanden sind,, wie ein verletztes Tier in Kontakt kommen mit den Sporen, sie sind in der Lage, die potente Toxin in den Körper freisetzen. Diese potenten Toxine binden an Nervenzellen im Körper und erzeugen Symptome, die charakteristisch für diese Krankheit sind, wie Muskelkrämpfe und Versteifung der Gliedmaßen.

Die Schwere der Symptome hängt oft von der Anzahl der Organismen, die in der Lage, den Körper und die Menge der Giftstoffe im Körper produziert geben abhängen, aber dies wird in der Regel eine ernsthafte Erkrankung als rechtfertigt sofortige Behandlung.

Symptome und Typen

Symptome können angezeigt, nachdem Sporen die Wunde gelangt sind und gekeimt. Die Muskeln um die infizierte Wunde können steif ersten. Der Hund erscheinen steif und lahm. Schwäche und eine unkoordinierte Gangbild kann in der Regel bei diesen Hunden beobachtet werden. Die Symptome können sich dann spontan verschwinden, wenn die Infektion bleibt lokal auf dem Gebiet, in dem es in den Körper, während in anderen Fällen die Symptome kann auf eine generalisierte Erkrankung eskalieren, wenn die Toxine können den Zugriff auf das Nervensystem zu gewinnen sind.

Die Symptome im Zusammenhang mit generalisierten Erkrankung sind:

Fieber
Verstopfung
Schmerzen beim Wasserlassen
Übermäßigen Speichelfluss
Faltige Stirn
Grinsend Erscheinungsbild
Steif und hart Schwanz
Kontinuierlich aufrecht und steif Ohren
Progressive Steifigkeit der Körper Muskeln, gibt dem Tier einen Sägebock Erscheinungsbild
Schwierigkeiten beim Essen
Atembeschwerden (aufgrund der Steifigkeit der Brustmuskulatur)
Schwierigkeiten beim Öffnen des Mundes (aufgrund der Steifigkeit der Kaumuskulatur)
Ganzkörper Muskelkrämpfe mit plötzlichen äußeren Bewegung, klingen, oder Touch
Lähmung
Tod durch Unfähigkeit zu atmen

Ursachen

Da unbeaufsichtigt Wunden, die zu bakteriellen Kontamination ist die führende Ursache von Wundstarrkrampf, Outdoor-Hunde haben ein höheres Risiko.

Diagnose

Sie müssen eine gründliche Geschichte der Gesundheit Ihres Hundes geben,, einschließlich einer Vorgeschichte von Symptomen. Ihr Tierarzt wird auch über frühere Verletzungen oder Traumata, die zur Infektion geführt haben könnte fragen,. Nach einer ausführlichen Geschichte, Ihr Tierarzt wird dann führen eine vollständige körperliche Untersuchung auf Ihren Hund.

Routinelabortests gehören ein komplettes Blutbild (CBC), Biochemie Profil, und Urinanalyse. Die Blutbild kann zeigen eine abnormal niedrige oder hohe Anzahl weißer Blutkörperchen (WBCs), sowohl anzeigt Infektion. Biochemie Prüfung kann sich herausstellen, hohe Konzentrationen eines Enzyms namens Kreatinphosphokinase (CPK). Dieses Enzym wird hauptsächlich im Herzen gefunden, Gehirn, und Skelettmuskulatur, aber die Konzentration dieses Enzyms im Blut erhöht in Abhängigkeit von der Steifigkeit und zur Beschädigung der Muskeln erleben, welche wiederum als Reaktion auf die bakterielle Infektion.

Die Ergebnisse der Urinanalyse sind oft mit Ausnahme einer Erhöhung von Myoglobin im Urin normaler. Myoglobin ist ein Protein, das normalerweise in den Muskeln festgestellt, und mit konstanter Kontraktionen und Steifheit der Muskeln, es beginnt erscheinen im Urin aufgrund seiner Freisetzung aus den beschädigten Muskeln. Ihr Tierarzt wird auch senden Proben von Gewebe und Flüssigkeit, die aus der Wunde wurde zum Labor für Kultur genommen. Kultur Tests werden für die kontrollierte Wachstum des Erregers ermöglichen, bestätigt damit seine Präsenz in der Wunde.

Behandlung

In fortgeschrittenen Stadien der Erkrankung, Ihr Hund muss ins Krankenhaus eingeliefert werden. Gute Unterstützung und ständige Pflege wird in der Regel für einen Zeitraum von erforderlichen 3-4 Woche. Wenn Ihr Hund ist nicht auf seinen eigenen zu essen, Ihr Tierarzt wird eine Magensonde direkt Platz in seinem Magen, um die Energie-und Stoffwechsel-Bedürfnisse zu erhalten. Da dieses Gift greift die Muskeln und das Nervensystem, Ihr Hund ist wahrscheinlich sehr empfindlich, machen Zwangsernährung eine unerwünschte Behandlungsmethode. Solche Manipulationen können, tatsächlich, verstärken die Symptome. Intravenöse Flüssigkeiten kann gestartet, um eine Dehydratation zu verhindern. Das wird eines der wichtigsten Anliegen sein,.

Eines der wichtigsten Merkmale der Pflege ist es, den Hund in einem Umfeld niedriger Licht und geringem Rauschen zu halten, da diese Tiere sind extrem berührungsempfindlich, klingen, und Licht.

Ihr Hund wird gehalten sediert, um eine weitere Verschlimmerung der Symptome zu verhindern. Medikamente können verwendet werden, um die Muskelkrämpfe und Krämpfe zu minimieren. In Kombination, diese Art von Arzneimitteln fördert den Hund in einer liegenden Position für ausgedehnte Zeiträume bleiben. Aus diesem Grund, Es ist ein Anliegen für die Nebenwirkungen liegen in einem Ort zu lange. Sie sollten Ihren Hund mit weichen Betten bieten, und Sie müssen regelmäßig über den Tag planen, wenn Sie Ihren Hund können umdrehen, um die andere Seite, um Wundliegen / Geschwüre aus Entwicklungsländern zu verhindern.

In dem Fall, dass Ihr Hund ist nicht in der Lage, richtig zu atmen, ein Rohr wird in die Luftröhre platziert werden, um die normale Atmung zu erleichtern, bis die Muskeln von der Infektion erholt haben. Bei einigen Tieren, ein Loch hat, um in die Luftröhre vorgenommen werden, um die Atmung zu erleichtern und Erstickung. Wenn Ihr Hund ist nicht in der Lage, Wasser zu lassen, ein Blasenkatheter gelegt wird, um für den Durchtritt von Urin zu ermöglichen. Wenn Ihr Hund ist verstopft, ein Einlauf gegeben, um Verstopfung zu entlasten. Vielfach, Diese Behandlungen können in der häuslichen Umgebung angewendet werden. Die wichtigste Überlegung ist die Fähigkeit, eine sterile Umgebung für den Hund zu halten, wenn es geht, zu empfangen die Behandlung zu Hause nach dem ersten in der Klinik Pflege. Sie müssen dies mit Ihrem Tierarzt besprechen und gehen über die richtige Vorgehensweise zur Vermeidung von Kontaminationen.

Arzneimittel gegeben werden, um das Toxin zu binden und zu verhindern, dessen weitere Bindung an den Nervenzellen werden. Antibiotika wird auch auch gegeben, entweder oral oder durch Injektion, um eine weitere Ausbreitung der Infektion zu kontrollieren. Aktuell (äußere) Antibiotika werden auch um den Umfang der Wunde verwendet werden, um Infektion zu kontrollieren.