Der Hund Gesundheit


Neuropathischen Schmerzen bei Hunden

Schmerzen aus dem Nervensystem bei Hunden

Neuropathischen Schmerzen häufig resultiert aus einer Verletzung oder Erkrankung im Zusammenhang mit der körpereigenen Nerven und wie sie funktionieren, oder im Rückenmark selbst. Diese besondere Art von Schmerz ist schwer zu ermitteln, insbesondere bei Patienten, die nicht auf bestimmte Anreize reagieren.

Symptome und Typen

Schäden an den Geweben des Körpers, und die Nerven durchzogen, erzeugt eine konstante (chronisch) Schmerzen, die durch eine leichte Berührung mit dem betroffenen Bereich und / oder einer erhöhten Wahrnehmung von Schmerz brachte. Schmerzen Ursprung im Rückenmark verursacht Probleme mit der Mobilität und verschiedene Funktionen des Körpers.

Einige der Symptome von neuropathischem Schmerz kann:

Hinken oder ziehen ein Glied
Schütteln oder Zucken der Haut
Kauen auf den betroffenen Bereich
Muskelschwund (Atrophie)
Crying out (vocalizing)
Verminderter Appetit
Wasserlassen und Stuhlgang unangemessen (Inkontinenz)

Ursachen

Neuropathischer Schmerz kann von einer Verletzung des Körpers Gewebe oder einem Wachstum führen (Tumor) im Rückenmark. Krankheiten, die das Rückenmark betreffen, wie Bandscheibenleiden (IVDD), können Schmerzen in verschiedenen Bereichen des Körpers verursachen, abhängig davon, welcher Teil des Rückenmarks ist betroffen. Eine weitere mögliche Ursache von neuropathischen Schmerzen ist die Amputation einer Gliedmaße. Phantomschmerzen ergibt sich der Eindruck von Schmerzen, die von einem Bein, das operativ entfernt wurde.

Diagnose

Im Allgemeinen, neuropathischen Schmerz wird durch Ausschluss anderer Ursachen von Schmerzen und Durchführung Reflex-Tests, um das Nervensystem zu bewerten diagnostiziert. Grundlegende Bluttests ausschließen können infektiöse und krankheitsbedingten Ursachen helfen. Röntgenstrahlen und spezielle Bildgebung kann erforderlich sein, für Tumoren im Knochen oder Rückenmark suchen. Schließlich, eine gute Diskussion Ihres Hundes Anamnese und früheren Symptome helfen, führen zu der richtigen Diagnose.

Behandlung

Schmerzstillende Medikamente (diejenigen, die Schmerzen zu lindern) werden als Erstbehandlung bei neuropathischen Schmerzen eingesetzt. Der angegebene Betrag müssen möglicherweise geändert werden, bis die optimale Wirkung erreicht wird. Andere Arten von Schmerzmitteln kann probiert, bis derjenige, der am besten für Ihren Hund gefunden wird. Einige Tierärzte können wählen, verschiedene Schmerzmittel auf einmal benutzen und dann auslaufen, bis nur noch ein gegeben wird.

Ein Medikament, das mit Erfolg für die langfristige Schmerzen verwendet wurde, ist Gabapentin. Diese Anti-Anfall Medikamente hat analgetische Eigenschaften, die besonders wirksam zur Reduzierung neuropathischer Schmerzen bei Hunden sind. Gabapentin wird einmal täglich für Schmerztherapie und kann mit oder ohne Nahrung eingenommen werden. Die besonderen Nebenwirkungen dieser Medikamente gehören Sedierung, Gewichtszunahme und Stolpern (Ataxia). Durchfall kann auch bei einigen Tieren gesehen werden.

Management

Hunde mit chronischen Schmerzen können erhebliche Entlastung von analgetische Medikamente zu gewinnen. Die Qualität des Lebens für diese Tiere können viel besser, solange der zugrunde liegenden Erkrankung verursacht der Schmerz ist unter Kontrolle.

Bei Hunden mit Nierenproblemen, die Dosierung kann reduziert werden Gabapentin, Als Medikamente die über die Nieren verarbeitet und sie müssen ordnungsgemäß funktionieren für die Medikamente aus dem Körper entfernt werden. Tiere, die schwanger sind, sollten nicht mit Gabapentin behandelt werden. Wenn Absetzen der Medikation, Gabapentin sollte langsam verjüngt, um Anfälle auftritt nach langfristiger Nutzung zu verhindern.