Der Hund Gesundheit


Parasitären Infektion (Neosporose) bei Hunden

Neospora caninum Infektion bei Hunden

Neospora caninum ist ein Parasit ähnliche Form wie Toxoplasma gondii. Bei der mikroskopischen Untersuchung, die N. caninum Sporozoiten (der Körper des Parasiten) ähnlichsten T. gondii Sporozoiten, und die die beiden Krankheiten haben viele der gleichen Symptome. Jedoch, die N. caninum Infektion hat einen stärkeren Einfluss auf die eines Hundes neurologischen und muskulären System als T. gondii macht.

Diese Infektion führt natürlich zu der Entwicklung von Neosporose, der medizinische Fachausdruck für einen kranken Staat, der durch den Tod von Zellen und lebendem Gewebe verursacht wurde (ein Vorfall als Nekrose bekannt) in Reaktion auf die Invasion von N. caninum. Das Stadium, in dem die Sporozoiten Organismus vermehrt sich rasch im Gewebe im ganzen Körper - Es ist mit Gewebeschäden aus dem Bruch einer Zyste und anschließende Invasion von Tachyzoiten Mikroorganismen assoziiert.

Der Lebenszyklus des N. caninum Parasiten ist unbekannt, aber es bekannt ist, dass während der fetalen Entwicklung und Geburt übertragbaren. Welpen werden am häufigsten diagnostizierte, aber Jagdhunde sind ebenfalls ein erhöhtes Risiko und erscheinen häufig in der medizinischen Literatur, die diese Bedingung.

Symptome und Typen

Anzeichen von Neosporose sind ähnlich wie die parasitäre Krankheit Toxoplasmose, die durch den einzelligen Parasiten Toxoplasma gondii hervorgerufen. Bei Hunden weniger als sechs Monate alt, Symptome in der Regel gehören Steifheit der Becken Extremitäten (Hinterbeine), Lähmung durch allmähliche Muskelatrophie unterschieden (in denen die Muskeln zu nutzen und kann sich nicht bewegen), voran zu starren Vertragspartner der Gliedmaßen.

Bei älteren Hunden, das zentrale Nervensystem ist eher eingebunden werden, zu Symptomen wie Anfälle, Zittern, Verhaltensänderungen, und Blindheit. Andere Symptome, die möglicherweise zu entwickeln sind Schwäche der Halsmuskulatur (in der Nähe des Halses) und Schluckbeschwerden, ein Zustand, wie Dysphagie bekannt. Diese Zeichen entwickeln sich allmählich. Die endgültige Lähmung der Muskeln der Atmung beteiligten kann zum Tod führen. Vielfach, die Infektion breitet sich im ganzen Körper, betreffen die meisten Organe, einschließlich der Haut. Dermatitis ist eine weitere gemeinsame Symptom Neosporose, besonders bei älteren Hunden.

Ursachen

Neosporose erhält Protozoen verursacht Neospora caninum, die eindringt und bewohnt den Körper des Wirtstier. Hunde und Kojoten sind Endwirt von N. caninum und kann auf Infektionen gelangen über die sporenbildenden Oozysten (die befruchtete Eizelle der N. caninum Parasiten) präsentieren in ihrem Kot. Verschlucken dieser Oozysten - zum Beispiel, in kontaminierten Lebensmitteln - auf Neosporose Tieren vorbei. Zusätzlich, die Anwesenheit von N. caninum Zysten in den Geweben eines Zwischenwirt (wie Rinder) kann die Kontamination von Futtermitteln führen, was zu Infektionen.

Übertragung von N. caninum kann auch sein, transplazentare, dh es von der Mutter auf das Kind kann durch die Plazenta übertragen werden, während der Fötus ist noch in der Gebärmutter. Dies kann bei angeborenen Infektionen führen (in dem die Infektion vorhanden ist bei der Geburt). Bei Welpen, N. caninum kann Zysten bilden in sich entwickelnden zentralen Nervensystems, was neurologische Auffälligkeiten.

Diagnose

Ihr Tierarzt wird eine gründliche körperliche Untersuchung auf Ihrem Haustier, einschließlich einer vollständigen Blutbild, eine chemische Blutbild, ein komplettes Blutbild, und eine Urinanalyse. Eine Stuhlprobe wird auch für die Laboranalyse notwendig. Die Feststellung von Oozysten im Kot werden für die Diagnose Neosporose definitive. Ihr Arzt muss auch eine Analyse Ihres Hundes Liquor durchführen (die Flüssigkeit des Gehirns und des Rückenmarks) Um das Ausmaß der neurologische Beteiligung. Änderungen, wie einem leichten Anstieg des Proteins in der Cerebrospinalflüssigkeit, sind bezeichnend für Neosporose. Gewebebiopsie I können auch verwendet werden, um N differenzieren. caninum aus T. gondii.

Da gibt es einige Bedingungen, die zentralen Nervensystems Störungen verursachen können, Ihr Arzt kann auch brauchen, um diese ausschließen, insbesondere diejenigen, die das höchste Risiko für schwere Komplikationen. Einige der Krankheiten, kann Ihr Arzt ausschließen wollen, je nach dem Hintergrund der Symptome und die Umwelt Ihr Hund lebt normalerweise in, gehören Tollwut, Pilzinfektionen, Meningitis, und Reaktionen auf toxische Stoffe (z.B., führen, Pestizide).

Behandlung

Bestimmte Medikamente können zur Behandlung von Neosporose gegeben werden, und kann stoppen das Fortschreiten der Krankheit und ihre Symptome. Jedoch, Prognose für die Patienten ist schlecht, wenn die Krankheit den Punkt erreicht hat, wo Muskeln zur Kontraktion begonnen haben und die progressive Paralyse in gesetzt.

Vorbeugung

Neosporis kann durch Vermeidung kontaminierte Futtermittel verhindert werden. Andere Hunde oder Rinder, die dazu geführt haben kann Kontakt mit einem infizierten Tier sollte für Neosporose getestet werden und behandelt werden so bald wie möglich, bevor der Parasit hat die Möglichkeit, sich systemische.